Alles rund um die Babyparty

Wo kommt sie überhaupt her? Wer richtet sie aus? Sind Männer auch eingeladen? Fragen über Fragen rund um die Babyparty! Damit ihr euch mit Expertenwissen in die Vorbereitungen stürzen könnt, gibt es hier die Antworten auf die wichtigsten Fakten.

 

Wo kommt die Babyparty her?

Die Babyparty hat ihren Ursprung in der Viktorianischen Ära. In einer reinen Frauenrunde wurde (meist nach der Geburt des Babys) eine elegante Teeparty veranstaltet, in der die weiblichen Familienmitglieder handgemachte Geschenke an das Kind übergaben. Interessant hierbei ist, dass die Großmutter eine Ausnahme war. Sie musste dem Baby etwas aus Silber schenken. So bekommen auch die silbernen Löffel und Rasseln sofort eine ganz andere Bedeutung :)

Nach dem zweiten Weltkrieg und mit der Zeit des Babybooms veränderte sich auch die Tradition rund um die Babyparty. In Amerika wurden von nun an Babyshowers gefeiert, um bereits vor der Geburt die Ankunft des neuen Erdenbürgers zu feiern. Der Name Babyshower erklärt sich ganz einfach dadurch, dass die zukünftige Mami sprichwörtlich mit Geschenken „geduscht“ wird. Damals waren die Babypartys noch eine rein weibliche Angelegenheit. Diese starren „Regeln“ haben sich heutzutage natürlich gelockert und die Männer feiern ebenso mit. Es ist jedoch immer noch verstärkt zu beobachten, dass die Babyparty mehrheitlich von Frauen initiiert und gefeiert wird. In Form eines gemütlichen Frauennachmittags kommen die engsten Vertrauten zusammen und feiern die Vorfreude aufs Baby. Oft wird dabei etwas für das Kleine gebastelt oder es finden verschiedene Spiele statt. Die Männer feiern „ihre“ Babyparty meist dann, wenn das Baby da ist. Dann wird in großer Runde gemeinsam auf das neue Glück angestoßen.

Ihr seht, die Babyparty ist mittlerweile richtig in Deutschland angekommen. Mit niedlicher Deko, leckeren Snacks und süßen Geschenken ist sie nicht nur eine schöne Möglichkeit, der werdenden Mutter die „Zeit zu verkürzen“, sondern auch eine besondere Gelegenheit vor der Geburt nochmal richtig entspannt miteinander zu feiern.

Babyparty Junge (7)Fotos: Sophie Kröher

 

Wann feiert man eine Babyparty?

Der beste Zeitpunkt für eine Babyparty ist ab dem 6. Monat. Die werdende Mama hat einen richtig schönen runden Babybauch, die letzte Phase der Schwangerschaft steht bevor und über Geschenke freuen sich die Eltern jetzt ganz besonders, da sie so einen guten Überblick bekommen, was bis zur Geburt noch gekauft werden muss.

Die Schwangere ist zum jetzigen Zeitpunkt auch noch richtig fit und kann ohne Probleme an einer Babyparty teilnehmen.

Wird die Babyparty nach der Geburt gefeiert, dann sollte man mindestens 3 Wochen Pause dazwischen legen, um Mutter und Kind erst einmal Ruhe und Zeit zu geben. Auch aus Rücksicht vor dem Säugling empfiehlt es sich die Party vor die Geburt zu legen.

 

Babyparty oder Babyshower?

Im Grunde sind die beiden Begriffe ein und dasselbe. Während die Babyparty für die deutsche Version steht, ist der Begriff Babyshower die amerikanische Definition für eine Babyparty. Ob Babyparty oder Babyshower – gemeint ist immer: Die Geburt des Babys bereits im Vorfeld zu feiern.

babyparty Junge (26)Foto | Fräulein Stern

 

Wer richtet die Babyparty aus?

Hier gibt es überhaupt keine festen Regeln. Die beste Freundin, die Schwester, die zukünftige Patin aber auch die werdende Mutter selbst – die Babyparty kann jeder organisieren. Soll die Party eine Überraschung werden, dann solltet ihr euch frühzeitig absprechen. Zum einen bedarf es einer gewissen Vorbereitungszeit und zum anderen ist es sinnvoll, wenn alle rechtzeitig von der Party wissen. Ob die werdende Mami komplett überrascht oder eingeweiht werden soll, das entscheiden die Gastgeber :) Es hat sich in der Praxis jedoch als sinnvoll erwiesen, die werdende Mutter rechtzeitig zu informieren. Wer will schon vom verschwitzt Einkaufen kommen und plötzlich feiern? Gerade in der Schwangerschaft sind Frauen für solche Spontanitäten meist nicht mehr zu begeistern. Außerdem ist es immer schön, wenn die Babyparty im Haus der werdenden Eltern stattfindet. Und etwas Zeit zum Dekorieren sollte schon sein :)

Die besten Organisatoren sind somit immer noch Freundinnen, Schwestern und alle nahestehenden Frauen. Eine Babyparty auf die Beine zu stellen macht nicht nur wahnsinnig viel Spaß, es ist auch eine schöne Geste an die werdende Mama.

 

Wo feiern wir?

Am beliebtesten und vor allem am bequemsten sind immer noch die eigenen vier Wände der werdenden Mama. Nicht nur, dass sie keinen weiten Weg zur Party hat, sie kann sich auch noch weitere Tage danach an der zauberhaften Deko erfreuen. Je nach Jahrezeit kann natürlich auch draußen gefeiert werden. Mit einem guten BBQ sind nicht nur die Frauen, sondern auch die Männer zu begeistern. Bei Platzproblemen in der eigenen Wohnung siedelt man am besten in die Räume einer Freundin um.

babyparty Mädchen (48)Fotos: Katrina Louise

Wen laden wir ein?

Ganz einfach alle, die der Schwangeren nahe stehen und die die Freude aufs Baby ehrlich mit ihr feiern möchten. Auch Schwiegermamas und Omas sind auf einer Babyparty willkommene Gäste. Für eine Babyparty gibt es keine Größenordnung. Sie kann im kleinen, aber auch im großen Kreis gefeiert werden.

 

Wie feiern wir?

Im Mittelpunkt der Feier steht der Spaß für die werdende Mutter und alle Gäste. Da die meisten Babypartys nachmittags gefeiert werden, kommt ein gemeinsames Kuchenessen immer gut an. Auch gemeinsames Basteln fürs Baby, Spiele oder das Bemalen von Babybodys sind tolle Ideen, um eine Babyparty vom üblichen Kaffeekränzchen abzuheben. Wenn sich alle wohl fühlen und Spaß haben, dann ist das genau richtig! Feste Pläne für den Ablauf sind bei einer Babyparty fehl am Platz.

Was natürlich auf keiner Babyparty fehlen sollte: Fotos machen! Unbedingt! Selbst das „Baby“ wird Jahre später Freude daran haben.

 

Wie dekorieren wir?

Ganz viele süße Dekoideen und viele echte Babypartys findet in der großen Kategorie Babypartys. Egal ob für Jungen oder Mädchen, dort gibt es für nahezu jedes Motto die passende Partyidee zu sehen. Zum Beispiel eine süße Party in Grün oder eine Sommer-Babyparty. Zuckersüß und vor allem ganz einfach und schnell lässt sich eine Babyparty auch mit unseren Download-Sets dekorieren. Die Themen Prinzessin und Wolken findet ihr im Shop.

Deko Babyparty (10)

Caketopper Babyparty (4)

Babyparty Wolken (12)

Was schenken wir?

Ohhh, endlich Geschenke! Geschenke einzukaufen macht ja schon so wahnsinnig viel Spaß, aber glaubt mir, Geschenke für eine Babyparty einzukaufen noch 1000mal mehr. Vom Babystrampler bis zur Wundschutzcremé – es darf alles geschenkt werden! Auch Präsente für die werdende Mutter sind beliebt: Frische Blumen, ein „Beste Mama“-T-Shirt oder Lieblingspralinen. Alles was der Schwangeren ein Lächeln ins Gesicht zaubert ist richtig. Praktische Geschenke fürs Baby sind jetzt besonders gerne gesehen, damit die Eltern sich gerade in der ersten Zeit viel Lauferei sparen und mehr Zeit für den neuen Schatz haben. Auch selbstgemachte Geschenke wie „Babysitter-Gutscheine“, selbstgestrickte Babysocken oder die klassische Windeltorte sind wunderbare Mitbringsel über die sich jede werdende Mutter freut und von denen man nie genug haben kann. Viele zuckersüße Geschenkideen von den Söckchen bis zu den Windeln für die Torte findet ihr auch in unserem Amazon Shop. Viel Spaß beim Stöbern!