Ombre-Kinder-Kuchen

Hallo ihr Lieben, seid ihr auch solche Ombre-Fans wie ich? Für alle, die sich darunter nichts vorstellen können, Ombre bezeichnet sanfte Farbverläufe, die an Batik erinnern, dabei aber wesentlich gradliniger daher kommen. Auf Frieda Therés könnt ihr euch gerne mal Ombre-Inspirationen anschauen. In hellblau und rosa passt dieses Thema auch perfekt zu Babypartys und Kindergeburtstagen für Mädchen. Die Farbübergänge lassen sich sehr einfach selbst erzeugen. Im Fall der Torte mischt ihr rote Lebensmittelfarbe in Sahne. Dabei mischt ihr drei Varianten an, eine dunkle, eine mittlere und eine helle. Dann arbeitet ihr euch mit der Beschichtung von unten (dunkel) nach oben (hell) vor. Die Übergänge werden mit einem Spatel immer sauber vermischt, so dass sich keine harten Kanten bilden. Ganz besonders süß an dieser Torte finde ich den Topper: Quietscheenten. Die sind zwar nicht essbar, dafür aber unglaublich süß zu rosa und vor allem sehr kindlich anzuschauen. Einen schönen Sonntag wünsche ich euch!

ombre kuchen

Foto von: The Alison Show

Bisher keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.