Im Test: Die Krabbeldecke von Prolana

Heute gibt es mal wieder einen Artikel von einer Gast-Mami und zwar von einer ganz tollen, nämlich meiner Freundin Kathrin aus Düsseldorf. Gemeinsam mit ihrem kleinen Leo hat sie für uns die Krabbeldecke Bobo unter die Lupe genommen und einen ausführlichen Testbericht geschrieben. Während der Kleine friedlich schlummerte, hat sie fleißig in die Tasten gehauen und ihre Erfahrungen mit der süßen Decke für uns zusammengefasst. Vielen Dank an das süße Mami-Sohn Gespann für den ersten Krabbeldecken-Test auf diesem Blog! Die niedlichen Fotos kommen übrigens alle direkt aus ihrer Kamera.

Die Decke selbst gibt es im Onlineshop von Avalon Naturtextil und ist in zwei Größen erhältlich. Alle weiteren Infos zu der Decke findet ihr im nachfolgenden Testbericht und natürlich auch direkt auf Avalon.

krabbeldecke baumwolle (3)

Daumen hoch für Krabbeldecke Bobo!

„Meine Freundin Ellen hat uns gefragt, ob wir einen kleinen Test mit einer Krabbeldecke von der Firma Prolana machen möchten. Klar, wollten wir! Die Decke heißt Bobo und misst 100×150 cm. Gefüttert ist die Decke mit Baumwollflies aus kontrolliertem biologischen Anbau und besitzt einen gesteppten Satinbezug. Die kleinere Version der Decke bekommt man momentan auf der Herstellerwebseite ab 59,90 EUR oder in der von mir beschriebenen Größe für 109,00 EUR. Weitere Details könnt ihr direkt auf Prolana nachlesen.

Jetzt versuche ich mal mein Glück ein paar Zeilen zu schreiben, da der Kleine gerade schläft. Mal schauen, wie lange. Tagsüber macht er das nämlich nicht mehr so oft.

Getestet haben wir bis jetzt ungefähr eine Woche. Natürlich krabbeln wir noch nicht, sondern nutzen sie hauptsächlich als Unterlage für unser Gymnastikcenter und um die Bauchlage mit Köpfchen heben zu üben. Aber sobald der kleine Krabbeln kann, ist er wahrscheinlich eh mehr auf dem Fußboden als auf einer Decke. Die Decke kam im schlichten Karton bei uns an und war nochmal separat in einem Stoffbeutel verpackt. Das finde ich praktisch. So kann man die Decke auch schön verschenken oder verstauen. Ich finde es sowieso eine gute Geschenkidee … besser als das zehnte Kuscheltier. Normalerweise bin ich ja nicht so ein Ökofreak, aber seit dem ich ein Baby habe, hat sich die Einstellung doch zum Thema Bio und Öko verändert. Besonders was Kleidung und ähnliches angeht, lege ich großen Wert auf ökologisch hergestellte Baumwolle. Man möchte einfach auf diesen kleinen Körpern keine Chemie wissen. Da wir gerade schon Zähnchen bekommen, sabbert Leo auch dementsprechend viel und der Kopf und Körper ist naturgemäß sehr eng an der Decke, so dass chemische Substanzen schneller aufgenommen werden.

Die Decke ist nahezu geruchlos und absolut weich und anschmiegsam und macht einen top Eindruck. Ich finde auch die größere Variante gut, so kann man sie, wenn man es etwas weicher haben möchte, doppelt legen oder wenn das Baby etwas älter ist die volle Größe nutzen und das Baby hat mehr “Spielraum”. Oder man legt sich einfach mit dazu. Ich mag auch das Design, es ist nicht ganz so kitschig und bunt wie das anderer Decken. Das Baby soll nicht mit der Decke spielen sondern mit Spielzeug. Es gibt auch spezielle Spieldecken, aber die sind eher nicht mein Fall. Dass man die Decke bei 60 Grad waschen kann, finde ich super. Das ist mir persönlich sehr wichtig.

Der Löwe brüllt. Kleines Stillpäuschen… längeres. 2 mal gerülpst und eingeschlafen und beim Ablegen aufgewacht. Na mal schauen, wie lange er friedlich bleibt.“

krabbeldecke baumwolle (2)

„Das Schöne an Krabbeldecken ist, dass sie meist am Boden liegen und so der Kleine nicht runterfallen kann. So kann man bequem auch mal den Raum verlassen ohne sich Sorgen machen zu müssen. Der Preis ist sicherlich hoch, aber genauso wie zumindest beim Kinderwagen und der Matratze sollte man meiner Meinung nach hier nicht sparen. Die Nähte der Decke sind sehr sauber verarbeitet, sodass man wahrscheinlich länger Freude an ihr haben wird. Ein Nachteil ist für manche möglicherweise, dass sie keine rutschfeste Unterseite hat. Wobei ich denke, sobald unser Kleiner richtig krabbeln kann, wird er wahrscheinlich eh nicht mehr auf der Decke turnen, sondern die komplette Wohnung erkunden.

Wickeln … puuhhhhh. Hat sich aber gelohnt. :)

Meine generelle Empfehlung für den Kauf von Baby- und Kindersachen ist: Riecht einfach mal dran und fühlt, ob ihr da selbst gern drauf liegen würdet. Wenn man schon einen chemischen Geruch wahrnimmt, würde ich persönlich das Produkt nicht kaufen. Ihr könnt natürlich auch diverse Produkttests verschiedener Magazine lesen.

Fazit: Wir drei sind begeistert, haben allerdings auch keinen Vergleich zu anderen Krabbeldecken. Da dieses Produkt so nah am Körper des Kindes ist, lieber ein paar Euro mehr ausgeben und sie später auf dem Flohmarkt verkaufen oder verschenken.

So, jetzt will der Kleine aber etwas Aufmerksamkeit. Kann das schon wieder Hunger sein?

Fragen bitte einfach unten in die Kommentarbox!“

krabbeldecke baumwolle (4)

krabbeldecke baumwolle (1)

Bisher keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.