Kuchen bemalen

Heute gibt es eine richtig coole, bunte Kuchenidee, bei der eure Kleinen sogar selbst mit Hand anlegen können. Das erspart nicht nur euch viel Arbeit (klarer Vorteil im Geburtstagsstress :), sondern fördert auch die Kreativität und die Motorik der Kinder. Einen Kuchen bemalt man schließlich nicht alle Tage :)

Der Kuchen ist für die Gäste nicht nur von außen ein toller Hingucker, sondern auch von innen. Kaum angeschnitten, kommen die Farben des Regenbogens zum Vorschein! Damit ist euch ein Staunen sicher :) Das Rezept für den Kuchen findet ihr unten. Der größte Aufwand ist es, jeden Teig anders einzufärben, aber zum Glück übernehmen die Deko ja die kleinen Künstler :) Wenn der Kuchen mit weißem Fondat überzogen ist, wird fröhlich drauf los gemalt. Natürlich bietet so ein weißer Kuchen eine tolle Ausgangbasis. So könnt ihr das Innenleben zum Beispiel auch in hellen Ombretönen stapeln und den Kuchen dezent bemalen. Dass der Kuchen auch ein süßes Geschenk für die Oma ist, versteht sich von selbst :) Ich wünsche euch fröhliches Backen!

Hier findet ihr die „Utensilien“: weißer Fondat, bunte Stifte zum Bemalen, Lebensmittelfarben in Gelform, Fondantausroller

Weitere Gelfarben und weitere tolle Backuntensilien und weitere Fondants findet ihr in unserem Amazonshop.

Regenbogenkuchen (5)

Regenbogenkuchen (1)

Zutaten nach einem Rezept von Whisk Kid

Für den Kuchen benötigt ihr:
450 g Mehl
3 TL Backpulver (11 g)
Salz
250 g Butter
420 g Zucker
1 Vanilleschote
5 Eiweiß
355 ml Milch
gelbe, orange, rote, blaue und grüne hochwertige Lebensmittelfarbe in Gelform, damit die Farben auch richtig leuchten

Für das Frosting benötigt ihr:
1000 g Frischkäse
400 g weiche Butter
150 g Puderzucker
Vanillezucker
Zitronensäure

Ihr nutzt am besten eine runde Springform mit 23 cm Durchmesser.

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und die Form fetten. Wenn ihr die Form noch mit Mehl bestäubt, löst es sich danach besser ab
Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Die Vanilleschote auskratzen.
Butter, Zucker und Vanillemark cremig rühren. Eiweiß zugeben und bei geringer Geschwindigkeit zu einer schönen Masse verrühren.
Abwechselnd die Mehlmischung und die Milch unterrühren.
Den Teig gleichmäßig auf fünf Schüsseln aufteilen: eine gelbe, eine orange, eine rote, eine blaue und eine grüne
Nacheinander in die Form füllen und für je 15 Minuten backen. Kurz in der Form auskühlen lassen, dann herauslösen und mit der nächsten Farbe fortfahren.
Für das Frosting Frischkäse und Butter in einer großen Schüssel cremig rühren. Dann Puderzucker, Vanillezucker und Zitronensäure einrühren.

Auf den ersten Boden streicht ihr eine ca. 1 cm dicke Schicht Frosting. Versucht möglichst gerade zu arbeiten. Dann den nächsten Boden aufsetzen und wieder mit Frosting bestreichen. So fahrt ihr bis zum Schluss fort. Ganz oben sollte eine Schicht Frosting sein, auf der das Fondant gut haften kann.

Nachdem ihr den ausgekühlten Kuchen mit Fondant überzogen habt, muss er am besten über Nacht in den Kühlschrank, damit das Fondant die richtige Festigkeit bekommt, um bemalt zu werden.

Die Kinder können mit den Stiften (diese hier) dann den Kuchen bemalen. Den Kuchen während des Bemalens am besten alle 15 min nochmal für 20 min in den Kühlschrank, damit das Fondant wieder fester wird. Der Kuchen wird kühl gelagert und 4 Stunden vor dem Verzehr an einem schattigen Platz bei Zimmertemperatur gelagert. Guten Appettit!

Kuchen, Bilder und Idee von Sweetapolita

1 Kommentar
  1. Wow, was für eine süße Idee! Da haben die Kinder sicher ihren Spaß die Torte zu bemalen und sie anschließend (sicher mit einer ganzen Posrtion Stolz) zu verspeisen. Auch eine tolle Idee ein Foto davon zu machen und den Kindern als Erinnerung zu schenken.
    Viele Grüße!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.