Gemeinsam Eltern sein – Auch nach der Trennung

Vater Tochter Fotos (9)

Gemeinsam Eltern sein, gemeinsam für den Nachwuchs da sein und es für das gemeinsame Kind so einfach und „normal“ wie nur möglich machen – diesen Anspruch hatte auch Julia, die seit acht Jahren von dem Vater ihrer Tochter getrennt ist. Wie dieses Miteinander funktioniert, das erzählt sie uns in der heutigen Kolumne. Die süßen Fotos von ihrer Maus und dem Papa hat sie übrigens selbst geschossen, denn Julia arbeitet als Fotografin. Sie berichtet ehrlich und offen darüber, wie es ist, nach einer Trennung gemeinsam den Weg als Eltern zu gehen.

Weitere echte Geschichten aus dem Mummyleben findet ihr in unseren Kolumnen.

Papa-Tochter Shooting - Julia Wolf Fotografie (27 von 51)

Gemeinsam Eltern sein, auch nach der Trennung – ja, das geht. Und ich bin sehr glücklich darüber eine Mama eines wirklich taffen und fast 11-jährigen Mädchens sein zu dürfen, die behaupten kann, sich keinen besseren Papa für ihre Maus wünschen zu können. Und das, obwohl wir seit acht Jahren getrennte Wege als Paar gehen. Meine Tochter liebt ihren Papa, braucht ihn genauso wie mich, weshalb sollte es also nicht möglich sein, ihr das Gefühl zu geben „Mama & Papa  sind auch gemeinsam für dich da“, obwohl wir uns nicht mehr lieben? „Wir beide haben immer noch eine Sache gemeinsam, ein Gefühl, das uns verbindet. Das bist du, wir lieben dich“. Und das ist das was zählt und wichtig ist. Nele kennt es ehrlich gesagt auch gar nicht anders. Sie war zwei Jahre alt, als wir uns dazu entschieden haben getrennte Wege zu gehen.

Trotzdem gibt es manchmal Momente, in denen sie mich fragt, weshalb wir nicht mehr zusammen sind und solche Sachen. Das ist normal und auch diese Fragen beantworte ich der Maus ganz offen und ehrlich. Ich bin der Meinung, dass man seinem Kind nichts vormachen sollte. Es ist so wie es ist. Und auch sie sollen auf solche Situationen im Leben vorbereitet werden. Was bringt es mir und vor allem ihr, wenn ich alles schönrede und sie in Watte einpacke. Wichtig ist, dass ich versuche ihr zu vermitteln, dass es für jeden Weg den man geht eine Lösung gibt mit der man ganz gut leben und auch sehr glücklich werden kann. Das hat bis jetzt ganz gut funktioniert und ich bin sehr froh darüber. Es gibt auch andere Fälle bei denen der Papa oder die Mama ihr Kind nicht mehr sehen dürfen oder können. Das mag verschiedene Gründe haben, und in manchen Situationen ist es auch einfach besser für das Kind (wenn Gewalt oder andere schlimmen Dinge eine Rolle spielen). Nur ist in den meisten Fällen das Kind das leidtragende Geschöpf der Differenzen, die die Eltern miteinander haben. Ich frag mich dann immer, weshalb hier das Kind in Mitleidenschaft gezogen werden muss, es kann doch nichts dafür. Schließlich liebt es beide Elternteile gleichermaßen. Es sind wahrscheinlich die Gefühle, die es in solchen Situationen nicht zulassen klar zu sehen. Ich für meinen Teil bin einfach nur glücklich darüber, dass ich mich nicht dazu zählen muss, sondern stolz auf mich und den Papa meiner Maus sein kann, dass wir es geschafft haben ihr das Gefühl zu geben „Wir sind beide für Dich da“ – zwar nicht als Paar, aber als ein gutes Team.

Neulich hat Nele mich gefragt, ob ich mal Bilder von ihr und Papa machen könnte an unserem Lieblingsort. Unser Lieblingsort ist eine Heidelandschaft in Holland. Wir fahren dort öfter hin um spazieren zu gehen. Auch ich verbringe dort manchmal Zeit für mich alleine, um einfach abzuschalten und um die Seele baumeln zu lassen. Ein schöner Ort, um wundervolle Momente einzufangen und aufzusaugen. Natürlich habe ich mich sehr über ihren Wunsch gefreut, denn leider gibt es durch die Trennung nicht viele gemeinsame Bilder.  Der Papa war auch sofort einverstanden, und so dauerte es nicht lange, bis wir uns an unserem Lieblingsort getroffen haben, um Bilder zu machen.

Es war ein wirklich toller Nachmittag mit ganz viel Spaß, Liebe und Konfetti im Gepäck. Wenn ich mir nun die Bilder so anschaue, fühle ich unendliche Dankbarkeit und Glück.  Dankbar dafür, dass mir der Mann, den meine Motte da so sichtlich anhimmelt und liebt, vor 10 Jahren das schönste Geschenk gemacht hat. Dankbar, dass er immer für sie da ist und für sie der Größte ist.
Glücklich bin ich darüber, dass wir, trotz der Entscheidung vor 8 Jahren getrennte Wege zu gehen, einen Weg immer noch gemeinsam gehen…. und das ist der für die Maus.

Vater Tochter Fotos (3)

Vater Tochter Fotos (9)

Vater Tochter Fotos (13)

Vater Tochter Fotos (19)

Vater Tochter Fotos (20)

Vater Tochter Fotos (1)

Fotos: Julia Wolf Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.